Grimstroke

Fernkampf - Support - Nuker - Disabler - Escape

Übersicht

23 + 3.80
18 + 1.90
21 + 2.40
21 - 25
290
2.52

Stroke of Fate

Grimstroke zeichnet mit seinem Pinsel einen Pfad aus Tinte, der Gegnern Schaden zufügt und diese verlangsamt. Der Schaden erhöht sich mit jedem Gegner, den die Tinte berührt.


Phantom's Embrace

Beschwört ein Phantom, das sich schnell auf eine Einheit zubewegt und sich an dieser festkrallt. Im angehefteten Zustand fügt das Phantom seinem Ziel kontinuierlich Schaden zu und lässt es verstummen. Sollte das Phantom die maximale Dauer überleben, zerreißt es sein Opfer, fügt diesem großen Schaden zu und setzt die Abklingzeit von Phantom's Embrace zurück. Heldenangriffe gegen das Phantom zählen jeweils als 3 Angriffe.


Ink Swell

Grimstroke tränkt eine verbündete Einheit in Tinte, was ihr Bewegungstempo erhöht. Gegnern im Umkreis der getränkten Einheit wird von Ausläufern der Tinte kontinuierlich Schaden zugefügt. Nach 3 Sekunden löst sich der Fluch, fügt allen Gegern im Umkreis Schaden zu und betäubt diese. Schaden und Betäubungsdauer sind proportional zur Zeit, die gegnerische Helden mit den Ausläufern der Tinte in Kontakt waren.


Soulbind

Bindet einen gegnerischen Helden an den nächstgelegenen gegnerischen Helden in Reichweite, was beide daran hindert, sich voneinander zu entfernen. Jede zielgerichtete Fähigkeit, die einen der beiden verbundenen Helden trifft, wird auch auf den zweiten angewendet. Wird die Bindung unterbrochen, bevor die Dauer des Fluchs abgelaufen ist, wird das ursprüngliche Ziel abermals an den nun nächstgelegenen Helden in Reichweite gebunden.



Biographie

Die Menschen von Ashkavor versammelten sich rund um den Tempelplatz, gespannt darauf, den Aufstieg ihres neusten Wächters zu erleben – ihm nahe zu sein, während er ihre Seelen an seine eigene bände. Aber sobald der erste Pinselstrich den Runenstein benetzte und die Bande des neuen Erleuchteten geformt waren, merkten alle, sogar jene, die zu Hause geblieben waren, dass irgendetwas schrecklich schiefgegangen war.

Ihm war der Grund sofort klar. Die von ihm geschaffenen Ichortröpchen, mit denen er eigentlich die Kraft seiner Tintentöpfe verstärken wollte, hatten diese stattdessen kontaminiert und die Macht des gerade von ihm gewirkten Bindungszaubers drohte ihn nun zu verschlingen. Eine tintige Verderbnis kroch vom Runenstein herauf, entlang seines Pinsels und hatte schon bald seine Hände bedeckt. Von dort breitete sie sich schnell weiter aus. Nachdem sein Gesicht und Mund übernommen waren, hätte er nicht einmal um Hilfe schreien können, selbst wenn er es gewollt hätte.

Sein ganzes Leben lang hatte er sich ausgemalt, wie er Kräfte jenseits der von seinen Meistern gelehrten Grenzen erlangen könnte. Sogar das absolute Verbot, die Kraft der Tinten nicht zu verstärken, war ihm nicht heilig. Und jetzt fühlte er, wie schier unfassbare Macht aus dem Quell der Bindung des Erleuchteten durch seine Seele strömte. Sein größter Triumph war gekommen, er musste ihn nur noch überleben.

Er schöpfte tief aus der Kraft der Bindung und stemmte sich gegen den Fluss der verdorbenen Tinte. Ein lautes Stöhnen füllte die Luft – der kollektive Aufschrei seines Volkes. Einige begannen zu schwanken, die Schwächsten brachen zusammen. Viele versuchten zu entkommen. Immer mehr Kraft zog er aus dem Reservoir ihrer Blutlinien, aber es war nicht genug, um der Tintenflut Einhalt zu gebieten.

Erst als die in seinen Lungen gefangene Luft langsam knapp wurde und die Dunkelheit des Tintensees ihn völlig einhüllte, erkannte er seinen Ausweg. Die mit den Ashkavoranern – seinem Volk – geknüpften Bande, nur dafür gedacht, ihn bei der Verteidigung ebenjener zu unterstützen... der Energiefluss ließ sich umkehren.

Mit seiner ganzen verbleibenden Kraft, diesmal von mehr getrieben als nur blanker Abscheu, lenkte er den Tintenstrom in die Bande selbst hinein.

Allmählich fühlte er, wie die Flut abebbte... und konnte die grausigen Schreie seines Volkes vernehmen, während die Verderbnis nun stattdessen über diese herfiel. Als er die Tinte endlich vollständig bezwungen hatte und seine Augen öffnete, fand er sich in einer fremden Welt wieder. Die ihm vertrauten Ashkavoraner waren verschwunden. Ausnahmslos alle Seelen waren in furchteinflößende Schatten ihrer Selbst verwandelt worden und bestanden nicht länger aus Fleisch und Knochen, sondern nur noch aus zäher, schmutziger Tinte.

Attribute

25
15
1
Level
2,023
1,187
549
Lebenspunkte
1,745
991
299
Mana
155-159
97-101
44-48
Schaden
12
6
3
Rüstung
 
1800 / 800
Sichtweite
550
Angriffsreichweite
900
Projektilgeschwindigkeit

Fähigkeiten

Stroke of Fate

Grimstroke zeichnet mit seinem Pinsel einen Pfad aus Tinte, der Gegnern Schaden zufügt und diese verlangsamt. Der Schaden erhöht sich mit jedem Gegner, den die Tinte berührt.

Manakosten Manakosten: 100/110/120/130
Abklingzeit Abklingzeit: 11/9/7/5


FÄHIGKEIT: Zielpunkt
SCHADENSTYP: Magisch
DURCHDRINGT ZAUBERIMMUNITÄT: Nein
SCHADEN: 0 / 0 / 0 / 0
BEWEGUNGSVERLANGSAMUNG: 50% / 60% / 70% / 80%
VERLANGSAMUNGSDAUER: 1.5

Die verdorbene Macht von Grimstrokes Tinte, entnommen aus dem Reservoir seines gefallenen Volkes, verschlingt jeden Gegner, der ihren Weg kreuzt.

Phantom's Embrace

Beschwört ein Phantom, das sich schnell auf eine Einheit zubewegt und sich an dieser festkrallt. Im angehefteten Zustand fügt das Phantom seinem Ziel kontinuierlich Schaden zu und lässt es verstummen. Sollte das Phantom die maximale Dauer überleben, zerreißt es sein Opfer, fügt diesem großen Schaden zu und setzt die Abklingzeit von Phantom's Embrace zurück. Heldenangriffe gegen das Phantom zählen jeweils als 3 Angriffe.

Manakosten Manakosten: 110/120/130/140
Abklingzeit Abklingzeit: 32/28/24/20


FÄHIGKEIT: Zieleinheit
BETRIFFT: Gegnerische Einheiten
SCHADENSTYP: Magisch
DURCHDRINGT ZAUBERIMMUNITÄT: Nein
SCHADEN: 0 / 0 / 0 / 0
ANHEFTDAUER: 5
SCHADEN PRO SEKUNDE: 6 / 14 / 22 / 30
SCHADEN (REISSEN): 80 / 170 / 260 / 350

Grimstroke trauert nicht wegen dem Untergang seines Volkes. Nur für Yaovhi, die ihm im Leben am wichtigsten war, empfindet er einen Hauch Sehnsucht.

Ink Swell

Grimstroke tränkt eine verbündete Einheit in Tinte, was ihr Bewegungstempo erhöht. Gegnern im Umkreis der getränkten Einheit wird von Ausläufern der Tinte kontinuierlich Schaden zugefügt. Nach 3 Sekunden löst sich der Fluch, fügt allen Gegern im Umkreis Schaden zu und betäubt diese. Schaden und Betäubungsdauer sind proportional zur Zeit, die gegnerische Helden mit den Ausläufern der Tinte in Kontakt waren.

Manakosten Manakosten: 120/130/140/150
Abklingzeit Abklingzeit: 30/25/20/15


FÄHIGKEIT: Zieleinheit
BETRIFFT: Verbündete Einheiten
SCHADENSTYP: Magisch
DURCHDRINGT ZAUBERIMMUNITÄT: Nein
SCHADEN: 0 / 0 / 0 / 0
FLUCHDAUER: 3
BEWEGUNGSTEMPOBONUS: 12% / 14% / 16% / 18%
MAX. SCHADEN: 100 / 200 / 300 / 400
MAX. BETÄUBUNGSDAUER: 1 / 1.9 / 2.8 / 3.7
SCHADEN PRO SEKUNDE: 25 / 35 / 45 / 55

Jetzt, da die Tintenflut ihn nicht mehr zu überwältigen droht, sind Grimstroke deren Ausläufer der Macht immer gut zur Hand.

Soulbind

Bindet einen gegnerischen Helden an den nächstgelegenen gegnerischen Helden in Reichweite, was beide daran hindert, sich voneinander zu entfernen. Jede zielgerichtete Fähigkeit, die einen der beiden verbundenen Helden trifft, wird auch auf den zweiten angewendet. Wird die Bindung unterbrochen, bevor die Dauer des Fluchs abgelaufen ist, wird das ursprüngliche Ziel abermals an den nun nächstgelegenen Helden in Reichweite gebunden.

Manakosten Manakosten: 150/200/250
Abklingzeit Abklingzeit: 100/75/50


FÄHIGKEIT: Zieleinheit
BETRIFFT: Gegnerische Helden
DURCHDRINGT ZAUBERIMMUNITÄT: Ja
SCHADEN: 0 / 0 / 0 / 0
DAUER: 6 / 7 / 8
BINDUNGSRADIUS: 550

Die Erleuchteten waren auserwählte Söhne Ashkavors, ausgestattet mit der immensen Macht aus den Banden ihrer Seelen mit denjenigen, die sie zu schützen schworen. In den Jahren nach dem Untergang seines Volkes entdeckte Grimstroke sehr viel grausamere Anwendungsmöglichkeiten dieses Rituals...